Als Fachgruppe im DRFV vertreten wir eine zukunftsorientierte Aufgabe und Chance des Zusammenwirkens von Pferd und Mensch: Das Handlungsfeld Gesundheit und Sport dient der Prävention von Erkrankungen aber auch der individuellen Förderung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit. Gesundheitssport mit Pferd ist eine vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte spezifische Maßnahme mit vielfältigen Angeboten für Menschen jeden Alters, deren „Risikofaktor Bewegungsmangel“ ist. Damit ist für Inhalte, Durchführung und Zuständigkeit eine klare Abgrenzung zum Therapeutischen Reiten gegeben.

Man muss nicht schon reiten können – viel mehr werden Jungen und Mädchen vor allem aber auch Erwachsene und Senioren über diese attraktiven, motivierenden Angebote zur Aufnahme einer körperlichen Betätigung mit hohem Gesundheitswert geführt, die in eine langfristige Bindung an das Sporttreiben münden soll. Daneben gibt es natürlich auch spezifische Programme für Reiter mit Fitnessdefiziten oder gar Beschwerden.
Es besteht die Möglichkeit, bestimmte Angebote mit dem auch von der Ärztekammer und den Krankenkassen anerkannten Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ zertifizieren zu lassen, auch das „Rezept für Bewegung“ findet immer weitere Verbreitung.

Die Ausbildung der Übungsleiter nach den Richtlinien des DOSB und die Integration der Angebote in den Breitensport und die Vergabe der Qualitätssiegel SPORT PPRO GESUNDHEIT obliegt der FN. Als Fachgruppe im DRFV möchten wir die Kooperation intensivieren und basisnah optimieren: Wir vertreten die Übungsleiter mit der DOSB-Lizenz „Sport in der Prävention/Reiten“ (FN Ergänzungsqualifikation “Ausbilder im Gesundheitssport mit Pferden“ – Trainer C und höhere Qualifikationen), wir unterstützen und betreuen die Umsetzung der sechs Kernziele des Gesundheitssports und der damit verbundenen Qualitätskriterien in praktische Angebote in Reitvereinen und Reitbetrieben, wir evaluieren deren Nachhaltigkeit, wir bieten Fortbildung und kümmern uns um die Verbreitung dieser chancenreichen Maßnahmen durch Öffentlichkeitsarbeit.